Innere Verkaufsgeheimnisse - Jetzt gratis (!) sichern:

permalink

13

Social Media Tricks

Download PDF

Heute verrate ich Dir meine Social Media „Tricks“ und außerdem das größte Geheimnis hinter Social Media.

Das größte Geheimnis von Social Media ist:

Es gibt keins.

Social Media wie facebook, Twitter, Google+ sind weitere Kanäle, über die Du mit Deinen Kunden und Interessenten kommunizieren kannst. Kanäle, die schneller sind – und in denen guter Content sich auch schnell viral verbreiten kann.

Wenn Du in den Social Media Kanälen aktiv werden willst, erinnere Dich daran, Dir vorher die essentielle Frage des Marketing zu stellen:

Welches Ziel will ich damit erreichen?

Denn Dein Ziel bestimmt Deine Mittel. Erinnere Dich daran. Tu nichts, nur um es zu tun. Sei Dir immer darüber klar, was Du damit erreichen willst – wie es zu Deinem Business beiträgt.

Was ist Dein Ziel mit Social Media?

  • Branding
  • Mehr über Deinen Markt erfahren
  • Herausfinden, was Deinen Markt im Moment interessiert
  • Neue Interessenten gewinnen
  • Deine Produkte verkaufen

Lege das vorher fest und kommuniziere dann entsprechend über diese Kanäle.

Auf den Social Media Kanälen kommunizierst Du mit Deinen Kunden.

Auch hier gelten die 3 „Spielregeln“ eines erfolgreichen Business:

  • Kenne Deine Kunden und finde heraus, was sie wollen
  • Gib es Ihnen
  • Sei keine Nervensäge.

Wichtige Grundregeln für Deine erfolgreiche Social Media Strategie

Social Network

DO s

  • Liefere Deinen Kunden Wert
  • Gestalte Deinen Content so, dass er auch teilenswert ist!
  • Stelle Deinen Kunden fragen (Echt! ;-) )
  • Finde heraus, was Deine Kunden im Moment interessiert
  • Führe eine echte Konversation
  • Zeige Dich von Deiner menschlichen Seite
  • Helfe Menschen weiter
  • Teile Sachen, die Deine Kunden vorwärts bringen

DON‘T s

  • Aller Welt an die Pinnwand schreiben, sie sollen in Dein MLM Geschäft einsteigen
  • Im Chat Affiliate Links verschicken
  • Leute nerven, indem Du immer wieder das selbe postest
  • Nur über Dich selbst schreiben und wie toll Du bist
  • Werbung machen für „Gib Du mir 100,- dann gebe ich Dir 500,-“ – Clubs.
  • Fans kaufen (das tun nur Douchebags! ;-) )
  • Dich als große anonyme Firma hinstellen
  • Dich über Deine Kunden stellen und nicht auf Ihre Fragen antworten

Und wie geht das jetzt mit dem Viral?

Damit Dein Content sich viral verteilt, erfüllt er am Besten die folgenden 7 Voraussetzungen:

  • Er funktioniert als eine Art „soziale Währung“
  • Er hat praktischen Nutzen für den Leser / Gucker / Hörer (LGH)
  • Er löst Emotionen aus.
  • Er ist leicht verständlich.
  • Er bringt den LGH dazu, etwas zu tun, was ihm gut tut
  • Er erzählt eine Geschichte
  • Er bringt den LGH dazu, dass er diesen Content mit seinen Freunden und seinem Netzwerk teilen will

Frei nach Walt Disney:

„Sei so gut in dem, was Du tust, dass die Menschen wieder kommen, um zu sehen, wie Du es noch einmal tust. Und sei sogar so gut, dass die Menschen Ihre Freunde mitbringen, um Ihnen zu zeigen, wie Du es tust.“

Zusammenfassung:

  • Interessiere Dich für Deine Kunden
  • Liefere Ihnen Wert, mit dem sie etwas anfangen können
  • Führe echte Konversationen
  • Sei menschlich

Das ist das große Geheimnis hinter Social Media. ;-)

Natürlich gibt es Tools, die Deine Arbeit mit Social Media einfacher und effizienter machen. Doch wenn Du die Grundregeln nicht befolgst, dann nützt Dir auch das schönste Tool nichts.

Oder anders gesagt: Dir nützt die schönste Gitarre der Welt nichts, wenn Du darauf nicht spielen kannst. ;-)

Setze diese Grundlagen wirklich um, dann kannst Du Dir langfristig eine gesunde Basis an „Fans“ und Kunden aufbauen. Das wird Dich viel weiter bringen als das nächste „10.000 facebook Fans in 10 Minuten“ Produkt.

Was ist Deine Social Media Strategie?
Welche Erfahrungen hast Du gemacht?
Was hältst Du von diesem Artikel? ;-)

Schreib es in den Kommentar! :-)

Dein André

update:

Ganz aktuell habe ich dazu auch eine Studie von IBM gefunden.
Was Unternehmen glauben, was Kunden im Social Media erwarten.
Und was Kunden wirklich wollen.
Spannend. ;-)

Hier lesen (englisch).

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Du willst mehr?

Dann trag hier Deine E-Mail Adresse ein. Du bekommst dann Schritt für Schritt Anleitungen für mehr Verkaufen. (gratis!)

Autor: André Loibl

Gründer von marketingnow.de

13 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  1. Hallo Andre´,

    Du gibst genau das wider, was Du selbst lebst/ vorlebst und umsetzt. Das macht Dich sehr glaubwürdig und sympathisch!
    Ich freue mich über alle Infos von Dir, weil Du „nicht nervst“ und mich weiter bringst! Danke!!!

    • Hallo Diana,

      vielen Dank für die Blumen! :-))

      Ich bin der Überzeugung, dass man das, was man lehrt, auch selbst tun sollte. Sonst wird es irgendwie unglaubwürdig… ;-)

      Hab einen tollen Tag!

      André

  2. Hallo Andre‘,
    wieder so ein Beitrag von Dir, wie ich ihn liebe! Schnörkellos und ethisch fundiert schilderst Du den Umgang mit den Social’s!
    Danke für Deine Tipp’s!
    Liebe Grüße
    Werner

    • Welches Plugin genau meinst Du?

      Falls Du die Pfeile meinst, die sind im Theme enthalten. ;-)

      Viele liebe Grüße und einen tollen Tag für Dich! :-)

      André

  3. Hallo André,

    ja das Social Zeugs… und immer wieder entdecke ich beim Lesen Deiner Zelen so den einen oder anderen Fehler den ich doch schon wieder gemacht habe… #@+!
    Ja die ganzen Sozialen Netwerke machen es uns sooo einfach mal hier un da und dort etwas zu posten… dann kehrt man zurück auf Facebook und alles ist plötzlich zig-mal im Profil weil wir ja um 100 Ecken verlinkt sind.
    Ich freu mich übrigens schon lange auf die nächste Radio-Show! Hast du eine in Planung?

    Bis es soweit ist schrieb ich an meinem „Internet-Marketing Rezeptbuch für den Gastronom“ weiter. ;-))

    Grüsslein aus der Schweiz
    Gerold

  4. Lieber André,

    ich kenne deinen Blog erst seit ganz kurzer Zeit. Durch Stefan Oberhuber bin ich darauf gestossen.
    Welch ein Segen! Vielen Dank für diese super Zusammenfassung der wichtigsten Strategien im Social Media Marketing. Ich habe schon Vieles von Vielen darüber gelesen und auch schon einige Euronen in Informationen investiert. Diese präzisen, leicht umsetzbaren, lebensnah und freundlich formulierten Tipps hab ich so nirgends bekommen. Es gibt für mich auch noch Dinge zu Optimieren. Ich druck mir diese Übersicht gleich aus. Es würde mich riesig freuen Dich Mitte Oktober in Bamberg beim Kosys Kongress kennenzulernen! Sonnige, glückreiche Grüße aus Kassel von MARC

  5. Guten Morgen André,
    ich dachte immer, das web 2.0 bestünde daraus, dem Kunden eine Beziehung anzubieten? Die Kunst oder „das Geheimnis“ besteht aus meiner Sicht daraus, eine gute Beziehungsqualität herzustellen – ganz im Sinne der klassischen Kommunikationsregeln. Und wer das jetzt auch noch ehrlich meint und nicht als Strategie einsetzt – er wird reich belohnt.
    Schöne Woche
    Shivani Allgaier

  6. Hallo Sanne, hallo André,

    da ich auch häufig an meine Grenzen komme, mit englischen Texten, gebe ich sie bei de.pons.eu/textuebersetzung/ ein. Die Übersezung ist passabel und man kommt mit dem Inhalt zurecht.

    Liebe sonnige Grüße von der Nordsee
    Gitta Schröder

  7. Hallo André,

    vielen Dank für diese Info. Ich nutze zwar nur facebook, aber weniger erfolgreich, als es sein sollte.
    Ich habe eine „Freundesliste“. Aber manchmal frag ich mich wirklich, ob diese Leute nicht einfach nur faul sind, mich aus ihrer Freundesliste rauszunehmen.

    Es gibt beinahe keine Interaktionen. Ich schreibe einiges, andere ebenfalls. Facebook, so scheint es mr, ist ein reines Präsentationstool.

    Da habe ich auf anderen Portalen mit anderen Menschen viel mehr Glück und mehr Mails im Postfach.

    Ich versuche, die nächsten Tage deine Tipps umzusetzen, vor allem eins „interessiere dich für diese Menschen“.

    Danke

    Daniele

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.